GemeindeSchwester

Ein Projekt des Mutterhauses

Die Evangelische Kirchengemeinde Altena beteiligt sich am GemeindeSchwestern-Projekt des Mutterhauses im Diakoniewerk Ruhr Witten. In fünf westfälischen Kirchenkreisen erproben Wittener Diakonissen mit ihren Gemeinden dieses neue Angebot, auf das sie sich in einer dreijährigen berufsbegleitenden Weiterbildung vorbereitet haben. Zur Unterstützung und Weiterführung dieses Projektes ist das Mutterhaus im Diakoniewerk Ruhr auf Ihre Spenden, Anregungen und Kommentare angewiesen.

Mehr zur GemeindeSchwester: Homepage Diakoniewerks Witten

Begegnen, austauschen, feiern

Claudia Sauer (mitte)

Seit Februar 2015 bin ich als GemeindeSchwester in Ausbildung in der Gemeinde vielen Menschen verschiedener Generationen begegnet. Sei es bei Ihnen zu Hause oder in den unterschiedlichen Gruppen und Kreisen. In der Flüchtlingsarbeit bin ich vernetzt mit der Stadt und der katholischen Gemeinde. Gemeinsam versuchen wir, dass ein positives Miteinander gelingt und Freude auf beiden Seiten entsteht.

Beratend und unterstützend darf ich Sie zu Hause besuchen und auf den Fundus der verschiedenen Netzwerke unserer Stadt zurückgreifen, damit eine Lösung in den verschiedenen Lebenslagen gelingt.

Darum, solange wir noch Zeit haben, lasst uns Gutes tun an jedermann.
~ Galater 6,10

Was ich für die Gemeinde mache

  • Als Vernetzungskraft bin ich Ansprechpartnerin für Menschen aus der Gemeinde oder Menschen, die der Gemeinde nahe stehen.
  • Im seelsorglichen Auftrag besuche ich Menschen im Krankenhaus und im Seniorenheim, sowie Menschen jeden Alters zu Hause.
  • Ich arbeite mit der Pfarrerin und dem Pfarrer der Gemeinde zusammen.
  • In verschiedenen Gemeindegruppen bringe ich mich ein.
  • Die Arbeit mit Flüchtlingen ist Teil meiner Tätigkeit.
  • Unseren Geburtstagsbesuchskreis leite ich mit der Pfarrerin und dem Pfarrer.

Kontakt

An der Kirche 2+4
58762 Altena

Mobil.: 0163/4950963
Tel.: 02352/2890
E-Mail: sauer@kirche-altena.de