Ansprechpartner in allen Fragen der Seelsorge sind die Pfarrer/innen der Gemeinde: Gerne vereinbaren sie ein persönliches Gespräch mit Ihnen, hören Ihnen zu und versuchen nach Möglichkeit, Ihnen zu raten und beizustehen oder Hilfe zu vermitteln. Dabei ist es selbstverständlich, dass über alle angesprochenen Dinge Stillschweigen bewahrt wird. Wenn Sie Ihren Namen nicht nennen möchten, dürfen Sie auch anonym bei Ihrem Pfarrer anrufen. Gern machen die Pfarrer auch Hausbesuche oder Krankenbesuche im Krankenhaus.

Telefonseelsorge

Wenn Sie nicht mit Ihrem Gemeindepfarrer sprechen möchten, haben Sie die Möglichkeit, bei der Telefonseelsorge anzurufen. Hier ist Tag und Nacht jemand bereit, Ihnen zuzuhören. Für Altena und den Märkischen Kreis ist zuständig die Telefonseelsorge Hagen:

0800 1110111 oder 0800 1110222.
Für Kinder und Jugendliche gibt es das Kinder- und Jugendtelefon 0800 1110333.

 

Notfallseelsorge

Bei Unglücksfällen und plötzlichen Todesfällen stehen Angehörige oft hilflos und allein da, wenn die Rettungsdienste ihre Arbeit getan haben und wieder abgezogen sind. Für diesen Fall stehen Notfallseelsorger zur Verfügung, die von der Feuerwehr herbeigerufen werden. Sie stehen den Angehörigen in ihrer seelischen Not bei und vermitteln Rat und Hilfe. Die Notfallseelsorge Altena ist eine ökumenische Einrichtung und wird von Seelsorgern aus allen Gemeinden wahrgenommen. Auch Retter und Polizisten brauchen oft seelischen Beistand, wenn sie von einem belastenden Einsatz zurückkehren. Ihnen stehen Seelsorger beider Konfessionen als Gesprächspartner zur Verfügung